Stark erhöhte Waldbrandgefahr: Vorsicht ist geboten!

Wegen der anhaltenden Hitze warnt das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) vor erhöhter Waldbrandgefahr. In weiten Teilen Hessens herrscht eine fortgesetzt hohe, in Südhessen lokal und vorübergehend eine sehr hohe Waldbrandgefahr.

Es wird gemahnt, auf keinen Fall im Wald und am Waldrand zu rauchen oder Zigarettenreste wegzuwerfen. Offenes Feuer in Feld, Wald und Flur ist verboten.

Nach derzeitigem Stand kam es in Hessen in diesem Jahr bisher zu rund 80 Waldbränden mit einer Schadfläche von etwa 10 ha. Seit dem Ausrufen der höchsten Alarmstufe (A) am 24.07.2018 gab es mindestens 25 Waldbrände mit einer Schadfläche von etwa 5 Hektar (Stand 31.07.2018).

Zurück