Schwimmbad Rodheim: Stadtverordnetenversammlung folgt Beschlussvorschlag des Magistrats einstimmig

Nachdem der Magistrat in seiner letzten Sitzung am 17.06.2020 wiederholt über die Finanzierung der Freibadsanierung beraten hat, fasste er den Beschluss, dass der Förderantrag für die Sanierung des Freibades in Rodheim zum Programm „Schwimmbad-Investitions- und Modernisierungsprogramm (SWIM)“ mit einer Edelstahlbeckenauskleidung abgegeben werden soll. Die Verwaltung hatte in den Tagen zuvor die Vor- und Nachteile zwischen den beiden Varianten, Folie und Edelstahl, nochmal deutlich herausgearbeitet und ist dabei neben den Sanierungskosten auch auf weitere Kriterien, wie beispielsweise die Nachhaltigkeit, eingegangen. Darüber hinaus hat der Magistrat beschlossen, dass die nicht über SWIM förderfähigen Kosten (620.000 €) aus Zuschüssen des Investitionsprogramms Hessenkasse finanziert werden sollen. Über den Beschlussvorschlag des Magistrats hatten die Mitglieder des Ortsbeirates Rodheim und des Haupt- und Finanzausschusses am 18.06.2020 beraten und der Stadtverordnetenversammlung empfohlen, diesem zu folgen. Die Stadtverordnetenversammlung nahm nun in ihrer gestrigen Sitzung (23.06.) den Beschlussvorschlag des Magistrats einstimmig an.

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Diskussionen über die Umsetzung solch eines Großprojektes innerhalb der städtischen Gremien so sachlich und vernünftig ablaufen“, freute sich Bürgermeister Maar.

Die Gesamtkosten der Schwimmbadsanierung belaufen sich voraussichtlich auf rund 3.100.000, 00 €.

 

Sanierungskonzept "Sporthalle Haingraben - Dämmung mit Bekleidung aus Faserzementplatten" ebenfalls einstimmig beschlossen

Darüber hinaus beschloss die Stadtverordnetenversammlung das Sanierungskonzept "Sporthalle Haingraben - Dämmung mit Bekleidung aus Faserzementplatten" ohne Aussprache einstimmig. Neben einer kompletten Fassadensanierung werden auch die Fenster und Außentüren erneuert und Außenwandflächen gedämmt. Weiterhin sind umfangreichere Bauunterhaltungsmaßnahmen, wie z. B. die Erneuerung der Sanitäreinrichtungen, erforderlich.

Die Gesamtkosten der Sanierung belaufen sich voraussichtlich auf 391.814,14 €.

Zurück