Sauberhaftes Rosbach am 29. Februar 2020

Maar: „Wir machen Rosbach fit für den Frühling“

Ehrenamtliches Engagement ist auch bei der Abfallbeseitigung gefragt. Denn nach wie vor gibt es genügend Zeitgenossen, die ihren Müll illegal entsorgen, Verpackungen aus dem PKW-Fenster werfen oder ihren alten Kühlschrank oder den defekten Fernseher heimlich im Wald abstellen.

Bürgermeister Steffen Maar ruft daher alle Rosbacher und Rodheimer Bürgerinnen und Bürger auf, an der geplanten Müllsammelaktion am Samstag, dem 29. Februar 2020 teilzunehmen.

Die Aktion, die unter dem Motto „Wir machen Rosbach fit für den Frühling“ steht, findet gleichzeitig in den drei Stadtteilen Ober-Rosbach, Nieder-Rosbach und Rodheim statt.

Wie der Rosbacher Rathauschef betonte, ist die zunehmende Vermüllung öffentlicher Bereiche durch achtlos weggeworfene Klein- und Großabfälle ein Umweltproblem, über das sich nicht nur die Bürgerinnen und Bürger ärgern. Illegale Müllbeseitigung führt auch durch hohe zusätzliche Reinigungskosten zu erheblichen finanziellen Belastungen der Kommune. Dass dadurch auch der positive Gesamteindruck der Stadt leidet, sei nur am Rande erwähnt.

Durch die Müllsammelaktion soll nicht nur die Gemarkung von wildem Abfall gesäubert werden. Wir wollen vielmehr durch die Aktion das Bewusstsein dafür schärfen, zu welch großen Mengen wild entsorgter Sperrmüll, Hausmüll und selbst kleine Dinge wie Zigarettenschachteln, Bäckertüten oder Getränkedosen, die viele Zeitgenossen täglich achtlos wegwerfen, anwachsen“ erklärt Bürgermeister Maar zum Hintergrund seiner Initiative.

Obwohl die Abfallentsorgung in Rosbach nach klaren und durchdachten Regeln erfolge, werfen manche Bürger ihren Abfall einfach in die Landschaft. Besonders verunreinigt seien die Ortseingänge und –ausgänge, sowie die Zufahrtsstraßen zu den Bundes- und Landesstraßen. Auch das Rosbacher Gewerbegebiet werde immer wieder als Mülldeponie missbraucht und verursache daher der Stadt erhebliche Zusatzkosten.
Die Aktion soll aber auch den Umweltgedanken fördern und auf die Notwendigkeit einer ordnungsgemäßen Beseitigung der Abfälle hinweisen.

Um die Sammelaktion vorzubereiten, wurden alle örtlichen Vereine angeschrieben und um Unterstützung gebeten.

Am Samstag, dem 29. Februar 2020, wird um 9:00 Uhr an verschiedenen Treffpunkten im Stadtgebiet mit dem Einsammeln der Abfälle begonnen. Die genauen Treffpunkte werden rechtzeitig in der Presse bekannt gegeben.

Die Müllsammelaktion wird bei jedem Wetter durchgeführt.

Zum Abschluss der Sammelaktion gibt es ab 12:30 Uhr für die Sauberfrauen und –männer ein kleines Mittagessen auf dem Bauhof in Ober-Rosbach.

Zur besseren Organisation werden Vereine und Gruppen gebeten, ihre Teilnehmer bei der Stadt anzumelden. Ansprechpartnerin ist Frau Ernst, Telefon: 06003/822-304, Fax: 06003/822-110, E-Mail: ernst@rosbach-hessen.de

Wünsche nach einem bestimmten „Einsatzort“ werden selbstverständlich berücksichtigt.

„Wer sich über wilde Müllablagerungen ärgert, weiß auch, wo er sammeln will. Und auf diese Unterstützer hoffen wir!“ so Maar.

 

Zurück