Neuer Ordnungspolizeibeamter für Rosbach und Wöllstadt

Die Stadt Rosbach v. d. H. hat einen neuen Mitarbeiter für die Ordnungspolizei eingestellt. Der neue Ordnungspolizeibeamte für Rosbach und Wöllstadt heißt Salvatore Furnari und verfügt über eine 23-jährige Berufserfahrung. Der gebürtige Frankfurter war sowohl 17 Jahre beim Ordnungsamt in Friedrichsdorf als auch in der Großstadt Frankfurt beschäftigt. In seiner Tätigkeit hat er bereits viel erlebt. Viele Situationen konnte er mit offener Kommunikation auf Augenhöhe lösen. „Herr Furnari hat durch seine ruhige und zugewandte Art überzeugt.“, sagte Bürgermeister Steffen Maar.

 

Herr Furnari motiviert an seinem Beruf, dass er anderen Menschen helfen kann. Die Leiterin des Rosbacher Ordnungsamtes, Silke Kotzerke, freut sich über einen Mitarbeiter, der einen sehr facettenreichen Erfahrungsschatz mitbringt. „Bei der Aufgabe ist das nötige Fingerspitzengefühl wichtig“, sagte Frau Kotzerke.

 

Die Stadt Rosbach v. d. H. bildet zusammen mit der Gemeinde Wöllstadt einen Ordnungsbehördenbezirk, damit auch in Wöllstadt der Verkehr überwacht werden kann. Herr Furnari soll in Wöllstadt den ruhenden Verkehr überwachen und Geschwindigkeitsüberschreitungen ahnden. „Wir sind froh, dass wir in Wöllstadt nun wieder einen Mitarbeiter für die Verkehrsüberwachung haben.“, sagte Bürgermeister Roskoni. In Rosbach wird er noch für weitere Ordnungsamttätigkeiten eingesetzt. „Die interkommunale Zusammenarbeit zwischen Wöllstadt und Rosbach funktioniert gut und partnerschaftlich – nicht nur im Bereich Ordnungsbehördenbezirk.“, sagte Bürgermeister Maar.

Bildunterschrift: (v.l.n.r.) Steffen Maar, Salvatore Furnari, Gunther Ueberall, Silke Kotzerke und Adrian Roskoni

 

Zurück