Neubauprojekt SANG ONE feiert Richtfest

Foto: Krieger + Schramm
 
Nach der feierlichen Grundsteinlegung für das Neubauprojekt SANG ONE im September 2018 fand nun ganz traditionell am 6. Februar 2019 das Richtfest des ersten Bauabschnittes mit den neuen Eigentümern, Interessierten und Projektbeteiligten statt.
 
Das Bauprojekt SANG ONE bildet das städtebauliche Entrée des neuen Wohngebietes ‚Die Sang‘ am südlichen Ausgang von Ober-Rosbach. In Sichtweite des Naturpark Hochtaunus realisiert der Bauträger Krieger + Schramm auf dem 3.869 qm großen Grundstück eine neue Wohnfläche von rund 4.351 qm mit insgesamt 58 Wohnungen in drei Bauabschnitten. Errichtet werden unter anderem kleinere, barrierefreie Einheiten mit 2 Zimmern sowie geräumigere 3-, 4- und 5-Zimmerwohnungen für Familien und Paare. Die Eigentumswohnungen verfügen über eine Wohnfläche von ca. 43 bis 123 Quadratmeter und bieten mit hochwertigen Ausstattungsstandards allesamt modernen Wohnkomfort. Tiefgarage, barrierefreier Aufzug, Fußbodenheizung, Echtholzparkett, Balkone oder der eigene Garten machen SANG ONE zu einem anspruchsvollen und zugleich behaglichen Zuhause.
 
Bürgermeister Thomas Alber begrüßte die Gäste: „Bei dem gesamten Neubaugebiet ‚Die Sang‘ war es uns in der Stadtentwicklung wichtig, einerseits auf eine Durchmischung der Wohnsituation, anderseits aber auch auf die Durchmischung der Generationen zu setzen. Die neuen Eigentumswohnungen der ‚SANG ONE‘ bieten sowohl Familien als auch Paaren und Senioren gleichermaßen ein ideales Zuhause.“
 
Attraktiver Standort
Christian Müller-Hagen, Leiter Projektentwicklung und Vertrieb der Unternehmensgruppe Krieger + Schramm, betonte zudem die gute Lage: "Aktuelle Studien und Analysen belegen, dass die Metropolregion Frankfurt besonders durch den Zuwachs in den Randgemeinden wächst. Unser bisheriger Verkaufserfolg beim Neubauprojekt SANG ONE unterstreicht diesen Trend. Die Attraktivität des beliebten Standortes Rosbach für Neubauprojekte ist ungebrochen“, so Müller-Hagen. Dass Rosbach ein beliebter Wohnort ist, zeigt die im Mai 2017 dort durchgeführte Befragung im Rahmen der Stadtentwicklungsplanung: 92% der Bewohner leben gerne hier.

Gesundes Wohnklima
„Wie wir in einer Kundenumfrage festgestellt haben, legen die Käufer zunehmend Wert auf ein gesundes Wohnklima“, erklärte Wolfgang Barthel, Geschäftsführer der Unternehmensgruppe Krieger + Schramm. Deshalb werden alle Wohnungen nach den strengen Richtlinien des Krieger + Schramm Wohngesund Bauen errichtet. Dabei werden nur schadstoffgeprüfte Baustoffe und Materialien für den Innenausbau verwendet, die entweder mit einem entsprechenden Prüfsiegel ausgezeichnet sind oder auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse von Bauexperten freigegeben wurden. Bei Elektroinstallationen wird u.a. darauf geachtet, den Elektrosmog zu minimieren. Damit wird dem Wunsch der Käufer auf ein gesundes Wohnklima entsprochen.

Zurück