Fahndungsaufruf der Polizei

Nachdem am Donnerstag, 05. März 2020, eine Tankstelle in der Taunusstraße in Ober-Rosbach überfallen wurde, fahndet die Kripo Friedberg nun mithilfe von Aufnahmen der Videoüberwachungsanlage nach dem bislang unbekannten Tatverdächtigen.

Hinweis: Weitere Bildaufnahmen finden Sie unter nachfolgendem Link:

https://bit.ly/3dhjBGV

+++

Ursprüngliche Pressemeldung vom 06.03.2020 - 10:31

>Rosbach: Räuber erbeutet Bargeld - Kripo sucht Zeugen!

Am gestrigen Donnerstagabend überfiel ein bisher unbekannter Straftäter eine Tankstelle in der Taunusstraße. Nach derzeitigen Erkenntnissen betrat der Tatverdächtige gegen 19.25 Uhr den Verkaufsraum und forderte von einem Angestellten unter Vorhalt einer Handfeuerwaffe die Herausgabe von Bargeld, woraufhin ihm dieser die Kasseneinlage mit mehreren Hundert Euro Bargeld in zurzeit nicht näher bekannter Stückelung übergab. Mit der gefüllten Kasseneinlage flüchtete der Tatverdächtige anschließend zu Fuß über die Friedberger Straße in Richtung Taunusstraße. Bei diesem soll es sich nach Zeugenaussagen um einen etwa 180 cm großen Mann im Alter von ungefähr 25 Jahren gehandelt haben, der zur Tatzeit mit einer weinroten Steppjacke (eventuell mit schwarzen Querstreifen), blauer Jeans und weißen Sportschuhen bekleidet gewesen sein soll. Über den Kopf soll er zudem eine graue Kapuze gezogen-, und vor dem Mund ein schwarz-weißes Tuch oder ähnliches getragen haben. Er trug keine Handschuhe. Die unmittelbar nach der Tat verständigte Polizei fahndete mit einem Großaufgebot an Streifenwagen nach dem flüchtigen Räuber, konnte ihn am Abend jedoch nicht mehr aufspüren. Wem sind vor Tatausführung verdächtige Personen in der Nähe der Tankstelle aufgefallen? Ist der Räuber bei seiner Flucht beobachtet worden? Wer kann Hinweise auf dessen Identität geben? Die Kriminalpolizei in Friedberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet mögliche Zeugen dringend, sich telefonisch unter 06031/6010 zu melden.

+++

Tobias Kremp Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg

Telefon: 06031-601 150

 

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder

http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh

Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei

Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Wetterau, übermittelt durch news aktuell

Zurück