Die Stadtverwaltung Rosbach veröffentlicht erste Kulturprogramm-Broschüre

v. l. n. r. Tina Danglidis (Kultur & Vereine), Bürgermeister Steffen Maar, Marion Hallwirth (Kultur & Vereine), Sebastian Briel (Stabsstellenleiter)

Die Stadt Rosbach v. d. H. hat für das Kalenderjahr 2020 ein abwechslungsreiches und ansprechendes Kulturprogramm präsentiert. Erstmalig wurde von der Verwaltung eine Broschüre für die Kulturveranstaltungen der Stadt veröffentlicht. Bürgermeister Steffen Maar stellte das Jahresprogramm vor.

In Rosbach und Rodheim veranstaltet die Stadtverwaltung in diesem Jahr 16 Kultur-Veranstaltungen. Das Programm bietet eine gute Mischung aus Lesungen, Konzerten, Gesprächen, Theater- und Commedy-Kabarett-Veranstaltungen. „Kultur ist vielfältig und genau so ist auch unser Kulturprogramm 2020.“, sagte Bürgermeister Steffen Maar bei der Vorstellung. Neben dem Veranstaltungshighlight – dem Rosbacher Blütenfest vom 24.-26. April – hat die Stabsstelle ein Angebot für alle kulturliebende Menschen aufgestellt. „Kultur verbindet Menschen und so hoffe auch ich, dass unser Programm alle Bürgerinnen und Bürger anspricht – ob jung, ob alt, ob in Rosbach geboren oder gerade erst neu zugezogen.“, sagte Maar.

Erstmalig wurde für die Kulturarbeit der Stadt in diesem Jahr eine Broschüre entworfen. Auf 28 Seiten wird das Kulturprogramm vorgestellt. Bürgermeister Steffen Maar dankte insbesondere Marion Hallwirth und Tina Danglidis von der Stabsstelle für die Zusammenstellung und Organisation des Kulturprogramms.

Ebenfalls findet sich der Hinweis auf die Vorverkaufsmöglichkeiten in der Broschüre. So können Eintrittskarten im Rathaus in Ober-Rosbach sowie direkt über das Internet unter www.adticket.de im Vorverkauf bezogen werden. Der Vorverkauf für die Veranstaltungen hat bereits begonnen.

Die Programm-Broschüre liegt kostenlos im Rathaus in Ober-Rosbach sowie in beiden Büchereien aus und wurde in den letzten Tagen an alle Haushalte in Rodheim und Rosbach verteilt.

Neben der Broschüre bietet die Stadtverwaltung auch einen kostenlosen Kultur-Newsletter an, der über die Internetseite abonniert werden kann.

2020 wird in Rosbach viel geboten – Überblick 1. Halbjahr

Am 24. Januar kommt Anastasia Zampounidis in die Wasserburg. Die ehemalige MTV-Moderatorin zeigt mit ihrer Lesung „Für immer zuckerfrei“ wie man schlank, gesund und glücklich ohne Zucker leben kann. Die Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Spannend wird es am 04. März in der Wasserburg: In der Krimilesung mit dem Bestsellerautor Frank Goldammer geht es in „Juni 53“ um die Ereignisse des Volksaufstandes 1953 in der DDR. Die Romanfigur des Polizisten Max Heller sucht einen unberechenbaren Mörder, während seine Frau Karin über eine Flucht in den Westen nachdenkt. Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr, Eintritt 12 €

Im März gibt es Kultur zum Mitmachen. Bei dem Mitsing-Konzert der Tenöre4you am 27. März in der Adolf-Reichwein-Halle verschmelzen Toni Di Napoli und Pietro Pato mit dem Publikum zu einem Chor. Gesungen werden Lieder, die jeder kennt. Um das Publikum aktiv einzubinden, werden die Texte aber auch angezeigt. Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr, Eintritt 19,50 €, Abendkasse: 21 €

Im Rahmen des Blütenfests findet am Freitag, dem 24. April ein Open-Air Konzert auf dem Festplatz vor der Adolf-Reichwein-Halle statt. Die bekannte Rock-Coverband „Pfund“ beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Karten für den beliebten Blütenball am 25.04. können bereits jetzt im Rathaus erworben werden. Dort erwartet die Gäste wieder ein festliches Programm mit etlichen Überraschungen.

Am 29. April findet in der Adolf-Reichwein-Halle ein Gespräch mit dem Holocaustzeitzeugen Dr. Leon Weintraub statt. Nur noch wenige Zeitzeuginnen und Zeitzeugen können persönlich vom Holocaust und der NS-Geschichte berichten. Leon Weintraub berichtet über Auschwitz und sagt über sein Leben: „Ich bin ein Sieger“. Beginn: 19:00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr, freier Eintritt

Eine Hommage an die klassische Gitarre – in dem Konzert am 03. Juni mit Roberto Legnani steht die Gitarre im Mittelpunkt. In der Wasserburg biete das Programm Musik voller Nostalgie. Roberto Legnani ist bis Juli 2020 auf Deutschland-Tournee. Er begeistert sein Publikum als „Magier der Gitarre“. Online sind die Karten unter www.tourneebuero-cunningham.com erhältlich. Beginn: 20:00 Uhr, Einlass: 19:30 Uhr, Eintritt: 20 €, Ermäßigt: 16 €

Am 24. Juni kommt Jo van Nelsen mit einer Grammophonlesung in die Wasserburg: “Eine empfindsame Reise im Automobil.“ Mit der Grammophon-Lesung präsentiert Jo van Nelsen ein ganz neues Format auf deutschen Bühnen. An dem Abend trägt der „Kulturallrounder“ Nelsen den ersten europäischen Autoreisebericht von 1902 mit Musik vom Koffergrammophon vor. Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19:00 Uhr, Eintritt: 14 €

Zurück