Bebauungspläne im Beteiligungs- und Veröffentlichungsverfahren

Der/die nachfolgend aufgeführte/n Bebauungsplan/-pläne befindet/n sich zur Zeit im Aufstellungsverfahren und ist/sind in der Offenlegungsphase:

RH 4 Östlich der Rosbacher Straße

Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 27.08.2019 sowohl den Aufstellungs-, als auch den Offenlagebeschluss für den Bebauungsplan RH4 „Östlich der Rosbacher Straße“ gefasst. Die Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches ist der nachfolgenden Übersichtskarte zu entnehmen.

Anlass und Zielsetzung der Planung ist die Aufstellung eines modernen und zeitgemäßen Bebauungsplans zur planungsrechtlichen Sicherung des bereits vollständig bebauten Plangebietes. Durch die Neuaufstellung des Bebauungsplans soll das bestehende Nachverdichtungspotenzial im Quartier genutzt und den Eigentümern eine bessere Ausnutzung ihrer Grundstücke ermöglicht werden. Grundlage für die Neuaufstellung ist der Bebauungsplan RH 4 „Östlich der Friedberger Straße“ aus dem Jahr 1966 sowie dessen 1. Änderung (1978) und 2. Änderung (2011).

Die nicht mehr zeitgemäßen Kleinsiedlungsgebiete (WS) sollen in Allgemeine Wohngebiete (WA) umgewidmet werden. Zudem soll in diesen Bereichen eine höhere Grundflächenzahl (GRZ) von 0,4 sowie eine Geschossflächenzahl (GFZ) von 0,7 ermöglicht werden. Die Mischgebiete (MI) sowie die bereits ausgewiesenen Allgemeinen Wohngebiete (WA) bleiben erhalten

Die Aufstellung des Bebauungsplan RH 4 „Östlich der Rosbacher Straße“ erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB. Da im Bebauungsplan eine Grundfläche von insgesamt rd. 26.500m² ermöglicht wird, wurde gemäß § 13a Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 BauGB, eine Vorprüfung des Einzelfalls durchgeführt, um festzustellen ob die Durchführung einer UVP erforderlich ist. Die Vorprüfung kommt zu dem Ergebnis, dass als Folge der Festsetzungen des Bebauungsplans RH4 „Östlich der Rosbacher Straße“ keine erheblichen Umweltauswirkungen zu erwarten sind und die Durchführung im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB zulässig ist.

Der Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich Begründung liegt in der Zeit von

Montag, dem 09.03.2020 bis einschl. Donnerstag, dem 09.04.2020

in der Außenstelle der Stadtverwaltung Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach, Dieselstraße 12, 1. Obergeschoss links, während der nachfolgend genannten Dienststunden

  • Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
  • Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Während dieser Zeit können Stellungnahmen zu der Planung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemäß § 4b BauGB wurde ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.

Rosbach v. d. Höhe, den 20.02.2020
Magistrat der Stadt Rosbach v. d. Höhe

gez.: Steffen Maar
Bürgermeister

Stadt Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Rodheim, Bebauungsplan RH 4 „Östlich der Rosbacher Straße“

Hier: räumlicher Geltungsbereich

RH 4 Östlich der Rosbacher Straße - Anlagen
OR/28 „In der Preul“

Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB
Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung hat in ihrer Sitzung am 18.02.2020 sowohl den Aufstellungs-, als auch den Offenlagebeschluss für den Bebauungsplan OR/28 „In der Preul“ gefasst. Die Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches ist der nachfolgenden Übersichtskarte zu entnehmen. Im Regionalen Flächennutzungsplan (RegFNP) ist der Bereich als Wohnbaufläche (Bestand) dargestellt.

Ziel der Planung ist die Wiedernutzbarmachung des bereits bebauten aber überwiegend brachliegenden Areals am östlichen Ortsrand des Stadtteils Ober-Rosbach. Im Sinne der Innenentwicklung und dem Gebot des sparsamen Umgangs mit Grund und Boden folgend, sollen die Flächen einer neuen Wohnnutzung zugeführt werden.

Entsprechend der beabsichtigten Nutzung als Wohnquartier, wird für das Plangebiet der Baugebietstyp Allgemeines Wohngebiet (WA) festgelegt. Damit die künftige Bebauung eine zum Charakter der Umgebung passende städtebauliche Dichte aufweist, werden eine Grundflächenzahl (GRZ) von 0,4 sowie eine Geschossflächenzahl (GFZ) von 0,8 festgesetzt. Die Anzahl der Vollgeschosse wird auf max. 2 Vollgeschosse und einem Staffelgeschoss begrenzt. Dementsprechend wird die max. Gebäudehöhe auf 9,50 m festgesetzt.

Die Aufstellung des Bebauungsplans OR/28 „In der Preul“ erfolgt im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB (Bebauungsplan der Innenentwicklung). Die im Baugesetzbuch formulierten Anforderungen an das Verfahren sind erfüllt.

Der Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich Begründung liegt in der Zeit von

Montag, dem 09.03.2020 bis einschl. Donnerstag, dem 09.04.2020

in der Außenstelle der Stadtverwaltung Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach, Dieselstraße 12, 1. Obergeschoss links, während der nachfolgend genannten Dienststunden

  • Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
  • Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Während dieser Zeit können Stellungnahmen zu der Planung schriftlich oder zur Niederschrift vorgebracht werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemäß § 4 b BauGB wurde ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.

Rosbach v. d. Höhe, den 20.02.2020
Magistrat der Stadt Rosbach v. d. Höhe

gez.: Steffen Maar
Bürgermeister

Stadt Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach, Bebauungsplan OR/28 „In der Preul“

Hier: räumlicher Geltungsbereich

OR/28 „In der Preul“ - Anlagen
OR 17 „Die Sang - 1. Bauabschnitt“ 5. Änderung

Aufstellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)
Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB i. V. m. § 13 a BauGB

Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Rosbach vor der Höhe hat in ihrer Sitzung am 18.02.2020 die Aufstellung der 5. Änderung des Bebauungsplanes OR 17 „Die Sang - 1. Bauabschnitt“ beschlossen. Die Abgrenzung des räumlichen Geltungsbereiches ist der nachfolgenden Übersichtskarte zu entnehmen.

Gegenstand der 5. Änderung des Bebauungsplanes OR 17 „Die Sang - 1. Bauabschnitt“ ist die Herausnahme der Begrenzung der zulässigen Wohnungen je Wohngebäude bei Einzelhäusern sowie die Anpassung des Maßes der baulichen Nutzung (Geschossflächenzahl, Zahl der Vollgeschosse, Höhe bauliche Anlagen). Alle sonstigen bauplanungsrechtlichen Festsetzungen und bauordnungsrechtlichen Gestaltungsvorschriften des Bebauungsplanes OR 17 „Die Sang - 1. Bauabschnitt“ gelten unverändert fort.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß § 13a BauGB aufgestellt. Die Öffentlichkeit kann sich während der genannten Frist in der Stadtverwaltung Rosbach vor der Höhe über die allgemeinen Ziele und Zwecke sowie die wesentlichen Auswirkungen der Planung unterrichten und zur Planung äußern.

Gemäß § 13a Abs. 2 Nr.1 BauGB i.V.m. § 13 Abs. 3 Satz 1 BauGB wird darauf hingewiesen, dass von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB, von dem Umweltbericht nach § 2a BauGB und von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, abgesehen wird.

Der Entwurf des Bebauungsplanes einschließlich Begründung liegt in der Zeit von

Montag, dem 09.03.2020 bis einschl. Donnerstag, dem 09.04.2020

in der Außenstelle der Stadtverwaltung Rosbach vor der Höhe, Stadtteil Ober-Rosbach, Dieselstraße 12, 1. Obergeschoss links, während der nachfolgend genannten Dienststunden

  • Montag bis Freitag von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr und
  • Dienstag von 14.00 bis 18.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung zu jedermanns Einsicht öffentlich aus, sofern nicht auf den Tag ein gesetzlicher oder ortsüblicher Feiertag fällt. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen zu der Planung abgegeben werden.

Die Unterlagen können zudem auf der Homepage der Stadt Rosbach v. d. Höhe unter der Rubrik „Planen, Bauen, Wohnen“ eingesehen werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

Gemäß § 4 b BauGB wurde ein Planungsbüro mit der Durchführung des Verfahrens beauftragt.

Rosbach v. d. Höhe den 20.02.2020
Magistrat der Stadt Rosbach v. d. Höhe

gez.: Steffen Maar
Bürgermeister

Stadt Rosbach v. d. H., Stadtteil Ober-Rosbach, Bebauungsplan OR 17 „Die Sang – 1. Bauabschnitt“ 5. Änderung

Hier: räumlicher Geltungsbereich

OR 17 „Die Sang - 1. Bauabschnitt“ 5. Änderung - Anlagen

Ansprechpartner

Volker Stuhl

Tel.: 06003 / 822-401
Fax: 06003 / 822-103
E-Mail: stuhl@rosbach-hessen.de

Stefan Sommer

Tel.: 06003 / 822-404
Fax: 06003 / 822-103
E-Mail: sommer@rosbach-hessen.de

Denis Grosch

Tel.: 06003 / 822-403
Fax: 06003 / 822-103
E-Mail: grosch@rosbach-hessen.de