Schäferwagen auf Bauernmarkt zum Thema "Amphibienschutz an der L3352 in Rosbach"

Am 10.03.2017 stand der repräsentative Schäferwagen des BUND Rosbach mitten zwischen den Wagen und Ständen mit regionalen Produkten und Leckereien. Am Schäferwagen konnten sich die Marktbesucher durch Uwe Steib (BUND und seit fast 30 Jahren aktiver Amphibienschützer) diesmal über den Amphibienschutz - insbesondere an der Landesstraße L3352 informieren. Darüber hinaus hatten Kinder und Erwachsene die Gelegenheit, Frösche aus Papier zu basteln oder sich an echten Erdkröten die Lebensweise und die Geschlechtsbestimmung erklären zu lassen. Auch Rosbachs Bürgermeister Thomas Alber informierte sich über die Arbeit und ließ es sich nicht nehmen, auch einen Frosch zu falten.

Was aktiver Artenschutz bedeutet, wie die Amphibienschützer arbeiten, wie die unterschiedlichen Amphibienarten, die gefunden werden, bestimmt werden und vieles, vieles mehr können Interessierte auch direkt am Amphibienschutzzaun zur Abenddämmerung (geplanter Termin: 17.03.2017 um 18:30 Uhr) erleben.

Zum Treffen am Zaun ist eine Voranmeldung notwendig bei Uwe Steib (BUND) unter amphibienschutz@bund-rosbach.de oder unter der Tel.-Nr. 0179 3546169. Der Termin am Zaun findet nur bei für Amphibien optimalem Wetter statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Benötigt werden Warnweste für jeden, Taschenlampe und Eimer. Kinder müssen mindestens 6 Jahre alt sein und dürfen nur in Begleitung eines Elternteils dabei sein.

Mehr über den BUND Rosbach unter www.bund-rosbach.de

Zurück