Neues zu den Arbeiten am Stadtentwicklungskonzept – Bürgerbeteiligung geht in die zweite Phase

Die erste Phase der Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzepts mit Durchführung der Bestandsaufnahme und einer Befragung der Bürgerinnen und Bürger, sowie Gesprächen mit den Vertretern der Verwaltung, von Unternehmen und der Politik (den Fraktionen) ist nun abgeschlossen.

Nach einer Identifikation der Themen, die für die Stadtentwicklung wichtig sind, die die Menschen der Stadt Rosbach v.d.H. bewegen und in denen Handlungsbedarf besteht, geht es nun direkt in die zweite Phase:

An diesem Wochenende wurde nun der erste „Experten-Workshop“ abgehalten, in dem im ersten Teil auf die Grundlagen der Stadtentwicklungsplanung eingegangen wurde.

Bei den „Experten“ handelt es sich hierbei um Bürgerinnen und Bürger der Stadt Rosbach v.d.H. aus allen Stadtteilen, die durch die politischen Fraktionen sowie durch die lokalen Vereine, die Kirchen und weitere öffentliche Institutionen benannt und empfohlen wurden.

Das Thema des ersten Workshops: „Welche Freiräume will die Stadt Rosbach v.d.H.? Erholungs- und Grünräume: Inner- und außerhalb der Stadt“.

Die Ergebnisse der Bürgerumfrage und der Workshops werden dokumentiert, aufbereitet und münden in Handlungsempfehlungen, welche in der dritten und letzten Phase des Stadtentwicklungskonzepts im Rahmen von öffentlichen Diskussionsrunden erörtert werden und über deren Ergebnisse die politischen Gremien zu beschließen haben.

Zurück