Gemeinsam für den Klimaschutz

Zweites bilaterales Projekttreffen Ciechanowiec und Rosbach v. d. Höhe vom 17. - 19. Juli 2017

Dass die Städte Ciechanowiec (Polen) und Rosbach v. d. Höhe ihre Partnerschaft gerade in den letzten Jahren intensiviert haben, wurde bei vielen gemeinsamen Treffen und Veranstaltungen deutlich. Mit einem gemeinsamen Klimaschutzprojekt werden nun neue Maßstäbe in der interkulturellen Zusammenarbeit der Partnerstädte gesetzt.

Für ein bilaterales Arbeitstreffen zum Thema Nahmobilität haben sich die Partnerstädte Rosbach v. d. Höhe und Ciechanowiec drei Tage in Polen getroffen. Nachdem in 2016 das Treffen in Rosbach stattfand, folgte diesmal eine Einladung aus Ciechanowiec. Die bilateralen Arbeitstreffen mit dem Ziel des gemeinsamen Klimaschutzes werden von dem Unternehmen Adelphi aus Berlin begleitet sowie von der EU gefördert und finanziert. Bereits beim ersten Treffen in Rosbach v. d. Höhe fiel die Themenfestlegung auf den Bereich Nahmobilität – Rad-/Fußverkehr in Ciechanowiec und Rosbach v. d. Höhe.

Bei dem diesjährigen Partnerschaftstreffen wurden intensiv die aktuellen Pläne, Ziele und der bisherige Verlauf des Projektes diskutiert und erläutert. Ebenso wurden Vorträge über Radmobilität und Radstrategien von Experten wie Robert Jozwiak (Nahverkehrs- und Transportgesellschaft Bialystok), Sebastian Lenz (Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg, Stuttgart) und Christian Eschenbrenner (Stadtverwaltung Rosbach, Baumanagement I) gehalten. Moderiert wurde das Treffen von Lisa Schneider (Adelphi, Berlin) mit Unterstützung vom Dolmetscher Piotr Zarecki. Teilgenommen an dem Treffen haben auch Herr Miroslav Reczko (Bürgermeister, Ciechanowiec) und Herr Thomas Alber (Bürgermeister, Rosbach v. d. Höhe). Unter anderem steht Anna Jaskula (Direktorin, PNEC) für die Beantragung von Fördermitteln zur Seite.

Natürlich wurde nicht nur theoretisch diskutiert und gearbeitet, sondern es konnten sich alle Beteiligten auch in der Praxis ein Bild von den angelegten und ausgebauten Fahrradwegen in der polnischen Partnerstadt während einer Befahrung eines Teils des Green Velo Radweges machen.

Nach den gemeinsamen Analysen, Sammlungen und Priorisierungen wurde schließlich die Projektidee festgelegt. Diese soll von beiden Städten 2018 zeitgleich umgesetzt werden:

Im Sommer 2018 soll ein verkehrsfreier Tag in beiden Städten stattfinden, bei dem an einem Tag oder sogar an einem ganzen Wochenende die Straßen für Autos gesperrt werden und die Einwohner von Rosbach v. d. Höhe und Ciechanowiec sich autofrei bewegen sollen. Begleitet werden sollen die Aktionen in beiden Städten von Veranstaltungen. Denkbar wären hier zum Beispiel Feste mit Beteiligung der örtlichen Vereine, Informationsstände zum Klimaschutz, Aktionen für Familien, Kinder und Interessierte oder auch ein gemeinsames Bürger-Picknick.

Diese Aktion im Rahmen des Klimaschutzprojektes soll den Bürger aktiv in das Klimaschutzprojekt und die Thematik allgemein einbeziehen sowie für die Nutzung von Fahrrädern in der eigenen Stadt sensibilisieren.

Während der Projektumsetzung soll eine Webseite erstellt werden, die über die Entwicklung und Fortschritte der Fahrradwege in beiden Kommunen informiert. Auch wird eine gemeinsame Broschüre zum Thema herausgegeben.

Zurück