Fünf Tonnen illegal entsorgten Müll eingesammelt

Am 25. März 2017 fand bereits zum 14. Mal in Folge die Aktion "Sauberhaftes Rosbach" in Rosbach v. d. Höhe statt. Über 150 Freiwillige waren zusammen gekommen, um ihre Stadt von Unrat und illegal entsorgtem Müll zu befreien.

In Gruppen zogen die Helferinnen und Helfer mit großen Müllsäcken los, um im Ort und in der Natur Abfälle einzusammeln. Und obwohl die letzte Sammelaktion gerade mal ein halbes Jahr her ist, kam wieder eine erschreckend große Menge an illegal entsorgtem Müll zusammen: Knappe fünf Tonnen brachten die Sammler am Ende der Aktion zum städtischen Bauhof. Vor allem Bauschutt und Abfälle von Renovierungsarbeiten führten die Liste in diesem Jahr an. Und das, obwohl das meiste davon kostenlos beim Wertstoffhoff abgegeben werden kann.

Bei all dem Unverständnis für die illegalen Müllentsorger, war die Aktion in diesem Frühjahr ein voller Erfolg für die Organisatoren und Helfenden, die wieder einmal erlebten, was man gemeinsam in kurzer Zeit schaffen kann. Nach der Aktion stärkten sich alle mit heißer Suppe im Bauhof.

Der Magistrat der Stadt der Rosbach v. d. Höhe dankt allen Freiwilligen für ihren großartigen Einsatz sowie den Sponsoren für ihren Geld- und Sachspenden, die die Aktion in dieser Form erst möglich machen (REWE Rosbach, Hassia Mineralquellen, McDonalds, Burger-King, Sparkasse Oberhessen, Volksbank Mittelhessen, Jagdpächter Dr. Kresin und Dr. von Stechow).

Zurück