Einladung zu Waldspaziergang mit historischem Hintergrund

Am Sonntag 20.08.2017, 10:00 Uhr

Treffpunkt für die ca. 2 stündige Wanderung ist der Parkplatz vor der Rosenkranzheckenbrücke in der Verlängerung der Taunusstraße in Ober Rosbach.

Revierförster Michael Knebel wird über die Bestandspflege in Eichenmisch- und in Fichtenbeständen informieren und darlegen weshalb Fichten zunehmend durch alternative Baumarten, z.B. Douglasien, ersetzt werden. Waldschutz gegen Insekten, Rehe und Hirsche sind ein weiteres Thema. Auch wird er über Wegebau im Wald sprechen.

Horst Pauly vom Rosbacher Heimatgeschichtsverein wird Flurnamen erklären: Woher kommen Rosenkranzhecke, Kellerberg, Salzberg, Bilderwald und welche Bedeutung haben sie? Heinz Rahn wird die Gewinnung von Gerbrinde durch Lohschäle und die daraus resultierende Niederwaldbewirtschaftung in Erinnerung rufen.

Historische Grenzsteine stehen ebenso auf dem Besichtigungsprogramm wie tiefe Gräben die einen Blick in die Waldgeschichte des Taunus freigeben. Ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Vormittagsprogramm erwartet die Teilnehmer.

Zurück