Auf den Spuren der Vergangenheit in Nieder-Rosbach

Ein historisch-musikalischer Nachtwächterrundgang am 13. Oktober 2017 um 20.00 Uhr mit dem Heimatgeschichtsverein, dem Männergesangverein Germania und Gästen.

Start ist die Wasserburg mit ihrer über 600jährigen Geschichte. Weiter führt der Rundgang zur Schulstraße/Haingraben (Hainbefestigung/Nikolaus Pforte).

Der Schmied Willy Seibel hat die Glut bereits entfacht. Funken sprühen und zum Hammerschlag erklingt ein Lied aus "Der Waffenschmied".

Im Haingraben passieren wir die ehemalige Gaststätte und Poststelle "Deutsches Haus" und begegnen einem Gemshorn-Quartett. Alte Musik lädt ein zum Verweilen.

Unter der "Friedenslinde" warten die Sänger der Germania und singen für uns "Der Lindenbaum" und "Im Abendrot".

Auf unserem Rundgang kommen wir zur Luthereiche und erreichen anschließend das alte Pfarrhaus und die Burgkirche. Die Informationen vor und das Orgelspiel in der Kirche werden zum besonderen Erlebnis.

Danach ist es ein kurzer Weg zur Wasserburg. Auf dem Vorplatz ist ein Lagerfeuer entfacht. Mit Glockenschlag 22.00 Uhr vom Kirchturm erklingt das "Nachtwächter-Lied".

Wir erwarten die Gäste zu einem Umtrunk mit geselligem Ausklang.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aufgrund begrenzter Teilnehmerzahl erforderlich.

 

Kontakt und Reservierung:
Stadt Rosbach, Frau Hallwirth,
Telefon 06003-82232 oder
per mail: hallwirth@rosbach-hessen.de

Anmeldeschluss ist der 4. Oktober 2017.

 

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Männergesangverein Germania, dem Heimatgeschichtsverein und der Stadt Rosbach.

Zurück