Hundesteuer

Die Hundesteuer ist eine örtliche Aufwandssteuer, die auf einer Satzung beruht und die zum Stichtag 01.07. eines Jahres zur Fälligkeit kommt. Sie entsteht mit dem 1. des Monats, in dem ein Hund in einen Haushalt aufgenommen wird. Sie endet mit Ablauf des Kalendermonats, in dem die Hundehaltung nachweislich beendet wird.

An- und Abmeldung von Hunden können sowohl beim Fachdienst Steuern und Abgaben als auch im Bürgerbüro bzw. der Verwaltungsstelle Rodheim vorgenommen werden.

 

Für jeden angemeldeten Hund wird eine Hundesteuermarke ausgegeben, die von diesem zu tragen ist. Bei Verlust einer Steuermarke erhalten Sie eine Ersatzmarke. Für die Ausgabe einer Ersatzmarke wird eine Gebühr in Höhe von 5,- € erhoben. Bei Abmeldung eines Hundes ist die Hundesteuermarke zurückzugeben.

Die Steuersätze sind derzeit wie folgt festgelegt

  • Für den ersten Hund 60,00 €
  • Für jeden weiteren Hund 90,00 €
  • Für einen gefährlichen Hund 600,00 €

 

In Einzelfällen können auf Antrag Steuerbefreiungen gewährt werden. Für Hunde aus Tierheimen ist eine befristete Steuerbefreiung möglich.

Weitergehende Regelungen entnehmen Sie bitte unserer Hundesteuersatzung.

Ansprechpartner

Berthold Heil
Tel.: 06003 822-15
Fax: 06003 822-54
E-Mail: heil@rosbach-hessen.de

Melanie Grünsfelder
Tel.: 06003 822-27
Fax: 06003 822-54
E-Mail: gruensfelder@rosbach-hessen.de