Ehefähigkeitszeugnis

Das Ehefähigkeitszeugnis ist die Bescheinigung der Behörde des Heimatstaates eines Verlobten, dass der Eheschließung nach Heimatrecht kein Ehehindernis entgegensteht.

 

 

Bei einer Eheschließung im Ausland

Das Ehefähigkeitszeugnis ist die Bescheinigung der Behörde des Heimatstaates eines Verlobten, dass der Heirat (Eheschließung) nach Heimatrecht kein Ehehindernis entgegensteht.

Beide Verlobten müssen in dem Ehefähigkeitszeugnis namentlich aufgeführt sein.

Voraussetzung für eine wirksame Ehe ist, dass die Heirat nach dem Eheschließungsland geltenden Bestimmungen geschlossen wird.

Informationen über die erforderlichen Dokumente erhalten Sie von der eheschließenden Behörde im Ausland, der ausländischen Vertretung in Deutschland oder der deutschen Vertretung im Ausland.

Wird zur Heirat im Ausland vom deutschen Partner ein Ehefähigkeitszeugnis benötigt, erhalten Sie dies von Ihrem zuständigen Standesamt am Wohnsitz bzw. vom Standesamt Ihres letzten Wohnsitzes in Deutschland.

Zur Ausstellung eines Ehefähigkeitszeugnisses benötigt der Standesbeamte von beiden Verlobten grundsätzlich die gleichen Unterlagen wie zur Eheschließung in Deutschland.

Welche Unterlagen Sie in Ihrem Einzelfall benötigen erfragen Sie bitte bei dem für Sie zuständigen Standesamt.

 

 

Ansprechpartner

Monika Hoffmann

Tel.: 06003 / 822 - 33

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!