Bürger- und Unternehmerservice in Hessen

Hessen-Finder LogoUm Behördengänge auch auf elektronischem Wege erledigen zu können, benutzen Bürgerinnen und Bürger wie Unternehmen zunehmend das Internetportal ihrer Kommune. Da die Verwaltungsebenen von Bund, Land und Kommunen derzeit nicht elektronisch vernetzt arbeiten, kommt es zu einem lückenhaften Informationsangebot. Sowohl für die Kommunen als auch für ihre Kunden, die Bürgerinnen und Bürgern sowie den Unternehmen, entsteht somit unnötiger Aufwand.

 

Der Hessen-Finder ist eine erprobte Serviceleistung, die vom Land finanziert wird und den Kommunen kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Durch die effektive Verzahnung von kommunalen und landesweiten Informationsdaten wird das flächendeckende Auffinden auf elektronischem Wege ermöglicht. Dies erfordert die koordinierte Zusammenarbeit von Land, Kommunen und Wirtschaft. Als ‚lebende Zuständigkeitsdatenbank‘ unterstützt der Hessen-Finder das D115-Servicecenter und die Dienstleistungsportale des Einheitlichen Ansprechpartners.

 

 

Zusammenarbeit zwischen Verwaltung, Kommunen und Kammern

Um die Zuständigkeiten in Hessen konkret abzubilden und nachhaltig in hoher Qualität zu gewährleisten, ist eine Kooperation von Land, Kommunen und Kammern in Hessen realisiert worden. Als zentrale Wissensbasis stehen ca. 700 Verwaltungsleistungen (Leistungen) zur Verfügung, die jeweils auf ein Bürger- bzw. Unternehmeranliegen zugeschnitten sind. Mit Leistungen sind einzelne Situationen wie Baugenehmigung beantragen, Wohnung anmelden, Personalausweis verloren, Wunschkennzeichen beantragen etc. gemeint. Neben den zentralen Leistungsbeschreibungen und Wartungsarbeiten übernimmt das Land die Schulung der Redakteure und die langfristige Qualitätssicherung der Inhalte. Um das Netzwerk der lokalen Informationen sicherzustellen, pflegen die Kommunen und Kammern ihre spezifischen Informationen (Kontakte, Öffnungszeiten, lokale Inhalte etc.) selbst.

Durch die Einbindung des Hessen-Finders in den kommunalen Internetauftritt werden die organisatorischen Rahmenbedingungen für die dezentrale Redaktion geschaffen. Zudem können die Inhalte des Hessen-Finders im kommunalen Portal verfügbar gemacht werden, da der Bürger zunächst im Internetauftritt seiner Gemeinde sucht. Für Kommunen bedeutet dies eine Arbeitsersparnis, da allgemein gültige Leistungsbeschreibungen nicht mehr individuell gepflegt werden müssen.

 

 

www.hessenfinder.de