Das war das Blütenfest 2016…

"Rosbach blüht auf"

Auch in diesem Jahr war das beliebte Rosbacher Blütenfest wieder einmal viel zu schnell vorbei. Dabei erwartete das traditionsreiche Fest seine Besucher in diesem Jahr sogar an drei Tagen – vollgepackt mit Überraschungen, Vorführungen, Spiel und Spaß sowie verschiedenen Veranstaltungen.

Bereits am Freitag, den 22.04.2016 startete das bunte Treiben mit neuen Fahrgeschäften auf dem Festplatz. Wer mutig genug war, konnte sich auf dem „Drop-Zone-Tower“ 17 Meter in die Tiefe fallen lassen. Auf dem angrenzenden Bauernmarkt vor der Adolf-Reichwein-Halle erheiterten am Nachmittag die „Cappuccinos“ und DJ Robby Hildmann aus Rosbach mit Livemusik.

Am nächsten Morgen waren alle naturbegeisterten Rosbacher wieder zu einer Pflanzaktion aufgerufen. Gemeinsam mit HessenForst und dem NABU griffen Groß und Klein zum Spaten und konnten beim Pflanzen von Bäumen ganz nebenbei jede Menge Spannendes über den Wald erfahren.

Unter dem Motto "Rosbach blüht auf" ging es am Samstagmittag dann auch auf dem Festplatz richtig los. Ein buntes und abwechslungsreiches Programm wurde mit Unterstützung der Rosbacher Vereine gestaltet. So konnten sich die Besucher an diesem Aprilwochenende auf  Aktionen für die ganze Familie und ein vielfältiges kulinarisches Angebot freuen: Von tollen Gewinnen beim Entchen-Angeln des Fördervereins der Rettungsschwimmer oder beim Glücksrad des Fördervereins der Kapersburgschule über einen belebten Flohmarkt bis hin zu leckeren Speisen und Getränken: von Steaks bis Appelseggo und Hotdogs bis Waffeln mit allerlei süßen Toppings war alles geboten. Und wen es anstatt zum Autoscooter lieber in Richtung Bühne zog, der konnte ein abwechslungsreiches Programm mit Musik und Showacts der Rosbacher Kindergärten und Turngemeinden bestaunen.

 

Wandern und genießen

Um 14:00 Uhr machten sich die Wanderlustigen auch diesmal wieder auf zur Blütenwanderung durch die Gemarkung Rosbachs. Unter Anleitung des Rosbacher Heimatgeschichtsverein und des Obst- und Gar-tenbauverbands e.V. konnten sie allerlei Informatives über Stadt und Natur erfahren. Trotz wechselhaften Aprilwetters waren über 30 Wanderer mit von der Partie, die sich im Anschluss an den erlebnisreichen Ausflug mit Steaks und Appelseggo stärkten und waren rechtzeitig zurück zur offiziellen Eröffnung des Festgeländes durch Bürgermeister Thomas Alber und die Blütenkönigin Bianca I. Und auch wenn die Spannung zu diesem Zeitpunkt schon groß war: Welche neue Blütenkönigin die Stadt für das kommende Jahr repräsentieren würde, blieb streng geheim und sollte erst am Abend gelüftet werden.

Mit Livemusik der Band „Logo“ und weiteren Bühnenacts verging ein lebendiger Nachmittag mit warmen Sonnenstrahlen und vielen gutgelaunten Besuchern, die den einzelnen Schauern trotzten.

 

Schwungvoll in die Nacht

Ein besonderer Höhepunkt war wieder der Blütenball, der bereits im vergangenen Jahr in neuem Gewand erschien. Ab 19:30 Uhr erwartete die schick gekleideten Gäste ein großartiges Show- und Musikpro-gramm, das zum Tanzen und Staunen einlud. Eine besondere Überraschung an diesem Abend konnten die Anwesenden als Erste erleben: Bürgermeister Thomas Alber, der zuvor Bianca I. nach einem erlebnisreichen Jahr ihre Krone abnahm, krönte feierlich die bis dahin geheim gehaltene Nachfolgerin: Kristina II., eine 18-jährige Rosbacherin wird im kommenden Jahr als Repräsentantin die Stadt auf verschiedenen Veranstaltungen in der Region vertreten. Ebenso wie Bianca I., die für ihre Abschiedsrede viel Applaus bekam, konnte Kristina II. sich über den Beifall der Ballgäste freuen. Schwungvoll tanzend mit Bürgermeister Thomas Alber startete sie in ihre Amtszeit. Und auch für die Gäste boten sich genügend Gele-genheiten das Tanzbein zu schwingen. Zwischendurch sorgten ein abwechslungsreiches Büfett und Showeinlagen, so unter anderem Paul auf dem Einrad oder eine beeindruckende Licht- und Feuershow, für gelungene Abwechslung. Ein rundum schöner Abend, der bei allen Gästen für Begeisterung sorgte und schon die Vorfreude auf den nächsten Blütenball weckte.

 

Viel Spaß am Familientag

Traditionell fand am Sonntagmorgen ein Open Air Gottesdienst mit Begleitung des Posaunenchors Ros-bach auf dem Platz vor der Adolf-Reichwein-Halle statt. Beherzt forderte Pfarrer Boomgaarden die Anwesenden unter dem Pavillon auf, sich zu ihm in die warme Frühlingssonne zu gesellen. Beim anschließenden Frühlingskonzert des Musikvereins Harmonie füllte sich der Festplatz nach und nach mit Besuchern, die gespannt dem Festumzug von der Wasserburg in Nieder-Rosbach entgegen sahen.

Dieser ließ nicht lange auf sich warten: Auf eine edle Pferdekutsche, in der Kristina II. und ihr Blütenkind Laura saßen, folgten ein Oldtimmer-Autokorso mit den vielen geladenen Hoheiten aus der Region mit musikalischer Umrahmung sowie vielen Bürgerinnen und Bürgern, die den Umzug begleiteten. Einen schönen Anblick boten auch die vielen bunten Luftballons, die an aufgeregten Kinderhänden auf ihren Abflug warteten. Nachdem die regionalen Königinnen – von der Gurken- über die Erdbeer- bis hin zur Apfelweinkönigin waren alle dabei – von Vertretern der Stadt standesgemäß zur Bühne geführt wurden, war es dann auch soweit: Unzählige Luftballons traten ihre Reise in ferne Städte und vielleicht sogar andere Länder an.

Mit der offiziellen Amtsübergabe von Bianca I.  an die neue Blütenkönigin Kristina II. erreichte das Blütenfest einen weiteren Höhepunkt. Die neue Amtsinhaberin begrüßte die Gäste und überreichte ihren neuen „Kolleginnen“ als Präsent den köstlichen Rosbacher Appelseggo. Im extra vorbereiteten Zelt konnten sich die Hoheiten dann in geselliger Runde austauschen und Kristina II. viele Tipps für ihre Amtszeit mit auf den Weg geben.

Auf der Bühne wurden unterdessen die Gewinner des letztjährigen Luftballonwettbewerbs geehrt. Und hier gab es eine wirkliche Attraktion: Der Ballon der sechsjährigen Ira wurde von einem Kind einer 4. Klasse in Siemiatkowo in Polen gefunden. Die ganze Klasse hatte mit Hilfe der Deutschlehrerin geantwortet und berichtet, dass der Ballon 1.036,5 km weit geflogen war. Ein wundervoller Rekord, für den das was-serbegeisterte Mädchen mit schicken Schwimmflossen belohnt wurde.

Am Nachmittag begeisterte das Kindertheater der „Rosbacher Rambelichtchen“ mit seinem Stück „Fridolin - Ritter ohne Herz und Hirn“  in der Adolf-Reichwein-Halle zahlreiche Besucher. Traditionell verteilte die neue Blütenkönigin anschließend Brezeln - bei über 250 Stück hatte sie jede Menge zu tun. Schließlich brauchte sie immer wieder auch eine freie Hand, um Autogrammkarten zu unterschreiben.

Mit Livemusik von Marion Seibert und Robby Hildmann lud der Festplatz am späten Sonntagnachmittag noch einmal zum gemütlichen Beisammensein ein. Zum Abschluss erfreute ein Konzert des Junior-Brass-Ensemble in der Evangelischen Stadtkirche die Besucher und bot einen würdigen Ausklang für das Blütenfest 2016. So ging mit vielen Erlebnissen und Eindrücken auch in diesem Jahr ein aufregendes und gelungenes Blütenfest zu Ende.

 

Anhang herunterladen